Sauna, Wellness, Therme und Co.

Die Entwicklung eines eigenen Körperbewusstseins ist heute ein Thema, mit dem sich immer mehr Menschen ernsthaft auseinandersetzen. Bei dieser steigenden Sorgfalt gegenüber der eigenen Gesundheit und des Aussehens stellt sich natürlich auch die Frage „Was tut mir wirklich gut?“
Traditionellerweise denkt man dabei schnell einmal an die gute alte Sauna, also an die finnische Schwitzstube, in der bei Temperaturen von 80 bis 130 Grad Celsius bei trockener Luft ordentlich geschmort wird. Die positiven gesundheitlichen und kosmetischen Effekte liegen vor allem in der Abhärtung gegen Erkältungskrankheiten, in der therapeutischen Anwendung z. B. bei Störungen des vegetativen Nervensystems und bei der Körperreinigung.
Bei allen positiven Aspekten der Sauna darf man aber nicht vergessen, dass die Sauna nicht für alle Menschen geeignet ist. So etwa sollten Menschen mit Entzündungen, mit akuten Infektionskrankheiten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, mit Venenthrombosen oder Krampfadern die Sauna meiden.

Darum Gesund & Schön Vitalkabinen!

Die Anwendung unserer Infrarotkabinen zeigt Erfolge und vor allem eine natürliche Linderung bei einer Vielzahl unerwünschter Krankheitserscheinungen der heutigen Gesellschaft. Durch die in die Haut eindringenden Infrarotstrahlen wird die Gesundheit nachweislich verbessert und das Wohlbefinden gesteigert. Die Anwendungsgebiete sind dabei sehr vielfältig.